Berufsgenossenschaft

Die gewerblichen Berufsgenossenschaften tragen die gesetzliche Unfallversicherung für deutsche Unternehmen (und deren Angestellte), die Teil der Privatwirtschaft sind. Zudem gibt es noch die landwirtschaftlichen Berufsgenossenschaften, die Teil der SVLFG sind.

Sie sollen bei Berufskrankheiten, Arbeitsunfälle und arbeitsbedingten Gesundheitsgefährdungen helfen. Die Berufsgenossenschaft führt eine medizinische, berufliche und soziale Rehabilitierung durch für Arbeitnehmer, die unter einer Berufskrankheit leiden oder einen Arbeitsunfall hatten. Außerdem sollen die Berufsgenossenschaften den finanziellen Schaden begleichen, der durch den Arbeitsunfall oder die Berufskrankheit verursacht wurde.

Berufsgenossenschaften sind Körperschaften des öffentlichen Rechts und werden durch Selbstverwaltung organisiert. Die finanziellen Mittel dafür erhalten sind durch die Pflichtmitgliedschaft von Unternehmen.

Zurück zur
Treppenlift Glossar Übersicht

Holen Sie sich Rat von DEN Spezialisten!
Viele Fragen klären wir kompetent und schnell am Telefon.
Rufen Sie uns an
0800 / 2707700
(gebührenfrei)