Was versteht man unter einem Treppenaufzug?

Der Treppenaufzug ist der Überbegriff für spezifische Treppenlifte, wie der Sitzlift, der Stehlift oder der Plattformlift. Diese spezifischen Lifte unterscheiden sich in ihrer Fahreinheit, überwinden jedoch alle den Höhenunterschied der Treppe. Der Sitzlift ist für Personen, die nicht auf einen Rollstuhl angewiesen sind und den Treppenlift selbstständig nutzen können wohingegen der Plattformlift vor allem für Rollstuhlfahrer gedacht ist, denn auf diesen können sie ihrem Rollstuhl auf die Plattform fahren. Der Stehlift wird oft von Personen, die ihre Beine nicht gut gebeugt bekommen oder denen - wenn sie einmal sitzen - das Aufstehen extrem schwer fällt genutzt. Ein Treppenaufzug kann in der Regel überall installiert werden, wo eine Treppe von mindestens 80 cm gegeben ist, bei kurvigen Treppenverläufen etwas mehr. Auch brauch es vor der ersten und letzten Treppenstufe Platz für die Fahreinheit.

Zurück zur
Treppenlift Glossar Übersicht

Holen Sie sich Rat von DEN Spezialisten!
Viele Fragen klären wir kompetent und schnell am Telefon.
Rufen Sie uns an
0800 / 2707700
(gebührenfrei)