Was ist ein Treppensteiger?

Ein Treppensteiger ist ein elektrischer Zusatzantrieb, den man an einen Rollstuhl befestigen kann, um Treppen unabhängig von sonstigen örtlichen Gegebenheiten zu überwinden. Selbst Wendeltreppen stellen für einen Treppensteiger häufig kein Problem dar. Er ist so konstruiert, dass bei der alltäglichen Verwendung nicht unnötig der Fußbodenbelag und Teppich abnutzt wird. Zudem besitzt ein Treppensteiger in der Regel automatische Sicherheitsbremsen.

Der Treppensteiger lässt sich schnell mit ein paar Handgriffen in seine Einzelteile zerlegen, sodass er platzsparend im Kofferraum untergebracht werden kann. Mit einer Batterieladung schafft der Treppensteiger bis zu 300 Stufen, hierbei sollte das Gesamtgewicht jedoch nie mehr als 180 Kilogramm betragen.

Für das eigene Haus, bzw. die eigenen vier Wände ist allerdings für Rollstuhlfahrer ein Plattformlift, bzw. Rollstuhlift empfehlenswerter. Nicht nur ist diese Art des Teppenliftes komfortabler in der Bedienung, sondern auch sonst speziell an die gegebenen Bedingungen orientiert. Auch verfügt ein solcher Lift über eine höhere Tragkraft.

Zurück zur
Treppenlift Glossar Übersicht

Holen Sie sich Rat von DEN Spezialisten!
Viele Fragen klären wir kompetent und schnell am Telefon.
Rufen Sie uns an
0800 / 2707700
(gebührenfrei)